LKV

Landes-Kanu-Verband Berlin e.V.

24.10.2018

Berliner Schüler erfolgreich bei Ländervergleichskampf

Es gilt schon fast als traditioneller Abschluss einer Saison, dass sich die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen zu einem zweitägigen Wettkampf mit Mehrkampfcharakter für die Altersklassen der Schüler B treffen. Seit dem letzten Jahr ersetzten Teilnehmer aus Berlin die Mannschaft aus Niedersachsen, die nicht mehr teilnehmen. 

Im zweiten Jahr der Teilnahme war der LKV Berlin nun am 20./21.10.18 direkt Ausrichter des Ländervergleichskampfes gefragt. 

Die Wettkämpfe fanden am Bundesstützpunkt Grünau und der Olympiaregattastrecke von 1936 statt. Auf dem Wettkampfplan standen 250m und 2000m im Einer, ein 1500m Lauf, ein Krafttest und ein Gewandheitslauf. Teilnehmen durfte eine Auswahl von jeweils vier Sportlern pro Bundesland. 

Neben dem sportlichen Wettkampf dient das Wochenende auch dem Austausch der Kinder untereinander. Beim Kulturprogramm ging es wieder auf das Wasser. Auf einem Ausflugsdampfer ging es auf der Spree entlang des Regierungsviertels, dem Fernsehturm und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten. Ein Abstecher zum Brandenburger Tor rundete den Tag ab. 

Nach den Wettkampfstrecken auf dem Wasser, standen am Sonntagmittag die Platzierungen fest. Besonders beeindruckend war der Doppelsieg von Leonie Heartle (SCBG) und Loretta Bedke (HKC) bei den Kajakfahrerinnen. Ebenfalls auf dem Podest waren die Kajakfahrer Sami Ben Kadher (KSC) und Danilo Klöckner (HKC) mit den Plätzen 2 und 3. Mit einer Medaille konnte sich auch Maximillian Fromm (SCBG) im Canadierbereich belohnen. Er belegte Platz 3.

In der Gesamtwertung konnte Berlin knapp vor Sachsen gewinnen. Ähnlich knapp war es auch zwischen Sachsen und Sachsen-Anhalt um Platz 2. 

Im nächsten Jahr freuen wir uns auf einen Besuch in Sachsen und hoffentlich ähnlich gutes Wetter.