LKV

Landes-Kanu-Verband Berlin e.V.

Ehemaliger Naturzeltplatz Seddinwall des LKV Berlin

Der LKV-Naturzeltplatz Seddinwall ist endgültig aufgelöst.
Das Betreten der Insel ist nunmehr untersagt, Zuwiderhandlungen werden vom Eigentümer als Hausfriedensbruch betrachtet.

Vorsicht!
Wir müssen leider vorsorglich darauf hinweisen, dass auf der Insel aufhältliche Personen nicht im Namen des Landes-Kanu-Verband Berlin sprechen und handeln dürfen.
Hinweise jeglicher Art, die im Zusammenhang mit dem LKV Berlin stehen und eine diesbezügliche Weiternutzung suggerieren, werden missbräuchlich genutzt und sind keinesfalls autorisiert.


Derzeitiger Sachstand                                      (Mai 2020)
Der langjährige Vertrag mit den Berliner Forsten ist am 30. April ausgelaufen. Eine Verlängerung ließ sich nicht erreichen und das Pachtgelände gehört jetzt der Senatsverwaltung UVK. Rechtlich hat der Landes-Kanu-Verband Berlin nunmehr keine weitere Einflussmöglichkeit.


Update: Aktualisierte Information                  (Januar 2020)
In einem erneuten Gespräch mit der Amtsleitung der Berliner Forsten wurde die Problematik des Baumbestandes und die daraus resultierende potentielle Gefährdung nochmals eingehend diskutiert.
Der fristgerechte Widerspruch der Kündigung und die schriftliche Intervention der Senatsverwaltung für Inneres und Sport konnten die angeführten Kriterien nicht verändern.
Im Ergebnis bleibt es bei dem schon angekündigten Sachstand, dass der am 30. April auslaufende Pachtvertrag in keiner Form erneuert wird. Der Landes-Kanu-Verband hat auch als langjähriger Pächter keinerlei Möglichkeit, einen neuen Vertrag einzufordern, zumal die Haftungsfrage vor dem nunmehr offengelegten Hintergrund der forstamtlich definierten Gefährdung nicht ignoriert werden darf.
Wir prüfen derzeit alle Möglichkeiten, damit uns dieses wunderschöne Fleckchen Erde weiter zur Verfügung stehen wird.

Update: Information                                     (November 2019)
Der Fortbestand unseres wohl einmaligen Zeltplatzes im geschützten Landschaftsbestandteil Seddinsee ist akut gefährdet. Seitens des Eigentümers Berliner Forsten erfolgte die Kündigung des Pachtvertrages mit der Begründung der „unmittelbaren lebensbedrohlichen Gefährdung durch herabstürzende Äste oder umstürzende Bäume“.

Die Tatsache, dass die Sicherheit der Insulaner durch regelmäßige zweimal jährlich durchgeführte Begehungen einer Baumgutachterin und daraus resultierenden aufwändigen Baumpflegearbeiten gewährleistet wird, konnte die Begründung bisher noch nicht entkräften.

Der LKV-Berlin steht im intensiven Dialog mit den Berliner Forsten, um hier eine mögliche Kompromisslösung zu erarbeiten.